Sensotag

Zur Verbesserung der Wahrnehmung ist es von besonderer Wichtigkeit, unsere Sinne zu schärfen.
Deshalb veranstalten wir seit Herbst in regelmäßigen Abständen einen Sinnestag, an dem die SchülerInnen an verschiedenen Stationen (visuell, auditiv, Taktil – kinästhetisch und motorisch) arbeiten können.

Genau schauen! So heißt es bei der Station, bei der die Kinder ihre visuellen Fähigkeiten ausbauen können. Sei es indem sie Bilder vergleichen, Figuren nachlegen oder ihre optische Merkfähigkeit bei verschiedenen Spielen unter Beweis stellen.

Genau hören! Hier geht es darum, das Gehör zu schärfen und Gehörtes umsetzen zu lernen. Dies gelingt den Kindereinem Gang durch den klingenden Wald, beim Instrumenten raten und auch beim Silben klatschen.

Sich bewegen! Bei dieser Station dürfen sich die Kinder im Förderraum austoben, ihr Gleichgewicht schulen, schaukeln und gezielte Bewegungen durchführen. Beim Hindernislauf ging es darum, sich den Ablauf gut zu merken und geschickt die Hindernisse zu meistern.

Greifen, spüren! Hier können die Kinder mit verschiedenen Materialien (Knete, Sand) hantieren, blind Dinge ertasten und auch mal ordentlich gatschen (mit Rasierschaum)

Dieser Sensotag ist für alle ein Gewinn – für die SchülerInnen und auch die LehrerInnen – jeder hat Spaß und lernt dabei, die Sinne sinn-voll einzusetzen, wodurch sich auch die gesamte Wahrnehmung verbessert.

 

Website der ASO Fischamend